Drucken

Musikgarten

Musikgarten

Musikgarten - Das Original

Die Begründerin des Musikgartens ist Dr. Lorna Lutz Heyge, Musikpädagogin und Autorin der gleichnamigen Werke. Sie entwickelte das System zunächst in den USA und brachte es dann nach Deutschland, wo 1994 die ersten Musikgarten-Kurse stattfanden.

Die frühe musikalische Förderung im Säuglings- und Kleinkindalter stieß damals bei vielen auf Unverständnis. Heute weiß man, wie bedeutsam frühe musikalische Erfahrungen für Kinder sind und wie nachhaltig sich eine frühe Begegnung mit Musik auf das ganze Leben auswirken kann.

Musikgarten-Kurse finden heute in Musikschulen und Familienbildungsstätten, in Gemeindezentren und in freier Praxis statt. Jedoch nicht alle Unterrichtsangebote, die den Namen Musikgarten tragen, sind wirklich gut und erprobt. Überall dort, wo Sie heute das bunte Musikgarten-Logo sehen, erwartet Sie ein kindgerechtes musikalisches Angebot, das von Dr. Lorna Lutz Heyge entwickelt wurde.

 

Das Musikgarten-Konzept - musikalische Förderung von Anfang an

"Musikgarten - Gemeinsam musizieren" ist ein musikpädagogisches Konzept, das Kinder ab dem Säuglingsalter und deren Eltern zum gemeinsamen Musizieren anregt. Durch musikalische Kinderspiele, Tänze und das gemeinsame Singen erfahren die Kinder eine frühe musikalische Förderung.

Einfache Instrumente wie Klanghölzer, Glöckchen, Rasseln oder Trommeln lassen sie selbst aktiv werden.

Die Musikgarten-Stunde soll hauptsächlich dreierlei erreichen: Zum einen soll sie ein Verhältnis des Kindes zur Musik aufbauen, zum anderen eine Bindung zwischen dem Kind und dem Erwachsenen durch Musik erreichen, und schließlich soll sie den Erwachsenen mit dem "spielerischen" Musizieren vertraut machen. Durch geschickte Auswahl an Aktivitäten und eine liebevolle Atmosphäre werden Eltern und Kinder zur Teilnahme bewogen. Die Lehrkraft stellt in ihrem Tun ein Vorbild für die Erwachsenen dar, welche wiederum zum Vorbild für ihre Kinder werden.

In einer Musikgarten-Stunde kommen in der Regel 10-13 Paare (Kinder mit erwachsener Bezugsperson) zusammen, um Musik singend, tanzend und lauschend zu erleben. Mit dem Musikgarten wird bei dem Kind schon früh das Interesse für Musik geweckt. Liederhefte und CDs helfen, die Impulse aus der Musikgarten-Stunde zuhause wieder aufzugreifen. Damit wird der Grundstein für ein Leben mit Musik gelegt.

Damit das Angebot zum Entwicklungsstand des Kindes passt, wird Musikgarten für folgende Altersgruppen angeboten:

 

Musikgarten für Babys - Säuglinge bis 18 Monate

Musikgarten Phase 1 "Gemeinsam musizieren" - Kinder von 18 Monaten bis 3 Jahre

Musikgarten Phase 2 "Der musikalische Jahreskreis" - Kinder von 3 bis 5 Jahre

Als ergänzendes Angebot gibt es außerdem "Musikgarten - Singing in English" für Kinder zwischen 3 und 7 Jahren.

 


Musikgarten für Babys

 

Der "Musikgarten für Babys" lädt Babys bis 18 Monaten und deren Eltern zum musikalischen Spiel ein. Gemeinsames Musizieren in dieser frühen Phase ist für das Kind "Nahrung" in dreierlei Hinsicht: für Körper, Seele und Gehirn. Durch Lieder, Sprechverse und Bewegungsspiele können die Kinder zusammen mit ihren Bezugspersonen die eigene Stimme und ihren Körper entdecken und Freude daran entwickeln. Einfache Instrumente wie Klanghölzer, Rasseln und Trommeln führen das Kind in die Welt der Klänge. Forschungen bestätigen inzwischen den positiven Einfluss des Musizierens auf die ganzheitliche Entwicklung des Kindes - auf die musikalische Begabung, das Sozialverhalten und die Intelligenz.

Eine Unterrichtsstunde im "Musikgarten für Babys" wird mit folgenden Aktivitäten gestaltet: Lieder zur Begrüßung und Verabschiedung - Kniereiter und Reime - Lieder zur Körpererfahrung und Fingerspiele - Schaukel- und Wiegenlieder - Tanzlieder und Fortbewegungsspiele - Echospiele - Einsatz von einfachen Instrumenten - Spiele mit Tüchern - Musik hören.

Musikgarten Phase 1 "Wir machen Musik "

 

Musikgarten Phase 1 "Wir machen Musik"

Dieser Kurs geht auf den wachsenden Erlebnisraum der Kleinkinder ein, die immer aktiver werden und neugierig die Umgebung untersuchen.Bewegungen, Echospiele und Instrumentalspiel werden intensiviert.

  • 2 Lehrerhandbücher
  • 4 Liederhefte mit CD – mit vierfarbigen Illustrationen
  • neue Lieder mit attraktiven Gestaltungsideen
  • Bonus-CD „Echospiele“ (zu Lehrerhandbuch 1)
  • eine "Lieder und Tänze"-CD (zu Lehrerhandband 2)
  • ausführliche didaktische Grundlegung mit neuen Forschungsergebnissen
  • viele Tipps für die Elternarbeit

 

 

Musikgarten Phase 2 "Der musikalische Jahreskreis"

 

Im Kindergartenalter nehmen die Kinder den Ablauf des Jahres und den Wechsel der Jahreszeiten intensiv wahr. Der musikalische Jahreskreis bezieht seine zentralen Themen aus der Natur, der Musik und der Bewegung. Die Kinder lösen sich allmählich vom Schoß der Eltern und erproben ihre Unabhängigkeit. Das Gruppenerlebnis, rhythmische und sprachliche Echospiele, Tänze und der Einsatz von Instrumenten stehen in den Mittelpunkt.


Jetzt in überarbeiteter und erweiterter Neuausgabe